Home > Berge > Einserkofel Felssturz in Sexten

Einserkofel Felssturz in Sexten

Am Freitag Vormittag den 12. Oktober 2007 hat sich bei der Berg-Sonnenuhr von Sexten ein großer Felsbrocken gelöst und ist ins Tal (hinterer Teil vom Fischleintal) gestürzt.

Vom Gipfel des Einser (ca. 2700 m) sind insgesamt etwa 60.000 Kubikmeter Felsen und Geröll abgegangen. Der Felsbrocken war etwa 20 Meter hoch, 30 Meter breit und 100 Meter dick. Sogar in Innsbruck wurde dieser Bergabbruch als Erdbeben registriert.

Auch in den folgenden Tagen gab es immer wieder kleinere Abbrüche. Verletzt wurde bei diesem Ereignis niemand. Eine rießige Staubwolke verbreitete sich aber über das Ganze Tal. Auslöser für diesen Felssturz war anscheinend Regenwasser. Wenn dieses in das Gestein eindringt und gefriert, erzeugt es eine unbeschreibbare Kraft.

Folgend finden Sie ein paar schöne Bilder vom Felssturz. Zur Verfügung gestellt von der Bergrettung Sexten. Danke

  1. Dani
    26. Juni 2009, 18:28 | #1

    Wirklich wunderschöne Bilder!
    Die müsste man in der Zeitung veröffentlichen ;)

  1. Bisher keine Trackbacks
female pink viagra 100mgindian medication pharmacymeds without a percriptiondoes isotrex stop oil productiontablets for increasing sex powergabapentin 600 mg no scriptbactrim ordering information without rxtrazo done days to get out of systemnon prescription phentermine 37 5mgretino ac gel side effectsbuy cialis online weight loss drugtablet discount rx medsplavixorder online methylprednisolone 4mgherbal medicine for depressionviagra 30 day free trialhow to get sratterabuy metronidazole bv